Schaden.com - Projects * Publishing * for International Contemporary Photography

 

Renée Scharzenbach-Wille, Alexis Schwarzenbach
Bilder mit Legenden
HC 20 x 23 cm., 168 pp.
Scheidegger & Spiess 2005

"Renée Schwarzenbach-Wille (1883?1959) fing mit vierzehn Jahren an zu fotografieren und machte ihre letzte Aufnahme ein halbes Jahr vor ihrem Tod. Ihre über zehntausend Aufnahmen stellen zunächst eine fotografische Familiengeschichte dar, in deren Mittelpunkt ihre Freundin, ihr Gatte und ihre Kinder, allen voran die Tochter Annemarie, stehen. In den Aufnahmen entdecken wir aber auch individuelle Lebenswege von der Geburt über Krankheit und körperlichem Zerfall bis zum Tod, vom ersten Besuch bis zum Verschwinden aus dem Leben der fotografierenden Beobachterin. Die Aufnahmen zeugen von den vielfältigen musikalischen und sportlichen Interessen der Fotografin und von ihrer umstrittenen politischen Weltanschauung. Sie dokumentieren die radikal persönlichen Ansichten einer Frau, deren rastloses fotografisches Auge stets auf der Suche nach neuen Bildern war." Scheidegger & Spiess -

Das rätselhafte an diesem Buch ist allerdings nicht das radikal persönliche oder die etwa die Spuren eines vergangen Lebens,
es ist das unpersönliche, das nackte Leben, beinahe einer vergangenen Epoche, deren inhabitants man die Erstarrung anmerkt. Es ist also kein herausragendes, und kein geschlossenes Dokument, dieses Buch. Und doch , als Familien-Album, ein Buch, an dem man einen historischen Blick schulen kann.

 


random picks