Schaden.com - Projects * Publishing * for International Contemporary Photography

 

Thomas Demand
Cuts, Papers and Leaves. Colomina & Kluge
HC, 34 x 22 cm., 144 pp.
Schirmer / Mosel / Serpentine 2006

Thomas Demand, 1964 in München geboren, wird nach seiner großen Retrospektive 2004 im Kunsthaus Bregenz und 2005 im wiedereröffneten Museum of Modern Art, New York, international als einer der interessantesten zeitgenössischen Photokünstler gefeiert. Sein Werk ist jedoch nur oberflächlich das eines Photographen. Auf den ersten Blick scheint es sich bei Demands Aufnahmen ? etwa einer Küche, eines Copyshops oder einer Tiefgarage ? um real existierende Orte zu handeln. Bei genauem Hinsehen erweisen sie sich jedoch als Rekonstruktionen der Wirklichkeit: von ihm selbst aus Papier und Karton detailgetreu nachgebaute "lebensgroße Environments" ? hergestellt, um sie zu photographieren und wieder zu zerstören. Die so entstandenen Bilder spiegeln auf subtile Weise die graue Ästhetik moderner Verwaltung und Architektur in ihrer typischen Erscheinungsform: die Teeküche, das Büro, das Archiv, den Etagenflur, die Garage ? Demands skulptural und zugleich filmisch wirkende, menschenleere Simulationen führen in die Welt der Modelle, in der eine "gefälschte" Realität mit der Erinnerung an die reale Realität zu eindringlich kühlen Bildern verschmilzt. Mit der Künstlichkeit seiner Bilder nimmt Demand einen neuen virtuellen Realitätsbegriff ins Visier, der für unsere technologisierte und mediatisierte Zeit signifikant ist. Unser zweites Buch zum Werk von Thomas Demand begleitet eine Ausstellung in der renommierten Serpentine Gallery, London, die am 5. Juni eröffnet.

Buchdesign von Supermarket / Naomi Mizusaki.

 


random picks