Schaden.com - Projects * Publishing * for International Contemporary Photography

 

Göran Gnaudschun, Jörg Sperling
Göran Gnaudschun
HC, 17 x 24 cm., o.pp.
Brandenburg 2006

"Zu wissen es ist Plastik: Bei Gnaudschun ist der Satz zentral. Er setzt die Stilmittel des Nahdranseins durchaus ein, das Rohe, Rauhe, Wilde, verwendet dabei aber fortwährend Signale, die andeuten, dass dies nur eine Geschichte unter vielen ist. Nicht das bessere Leben. Nicht die bessere Welt. Sondern nur die Fiktion von Wildheit und Dabeisein. Ein Fiktion, die aber nur Göran Gnaudschun so erzählen kann. Weil er dabei war. Denn wenn auch alle Bilder lügen, eins wird immer echt sein: der Blick des Fotografen." Christoph Ribbat -

 


random picks