Schaden.com - Projects * Publishing * for International Contemporary Photography

 

Bruce Wrighton
At home
HC, 24,5 x 32 cm., 128 pp. Ltd. Ed. of numb.
500 copies
Only Photography 2010
bei Amazon shoppen

«Bruce Wrighton's work spanned a relatively small area, the downtown of Binghamton, New York, and a few nearby cities, and he had only a relatively short time to do it in, for he died in 1988 at the age of 38.
Yet he produced a portrait of a place and time ? and a class ? in America that brings a segment of history more alive than any textbook and is better to look at than most of them. The place comes through clearly enough in photographs of streets and diners, hotels and storage rooms, but it is in the portraits of people that it is most crucially discovered. You can find Wrighton's subjects today in many small cities, quite likely in more of them in 2010 than in the 1970s because numerous cities have lost their major employers and the burden of economic problems weighs even heavier.
So he has recorded a minor history with major ramifications, a history that is twice alive, once in its current echoes across the nation and once in lasting images. Photography, life, and history keep company everywhere.» (Vicky Goldberg)

«Bruce Wrightons Werk entstand in einem überschaubaren Areal, der Innenstadt von Binghamton, New York, und in einigen benachbarten Städten. Dafür blieb ihm nur eine relative kurze Zeitspanne, da er 1988 im Alter von 38 Jahren starb.
Dennoch schuf er ein Porträt eines Ortes und einer Zeit sowie einer Klasse in Amerika, das einen historischen Moment viel lebendiger und anschaulicher werden lässt als jedes Geschichtsbuch. Der Schauplatz zeigt sich schon früh in den Fotografien von Straßen, Diners, Hotels und Lagerräumen,doch am entschiedensten gibt er sich in den Porträts der Leute zu erkennen. Wrightons Modelle findet man heute in jeder kleinen Stadt, und dies im Jahre 2010 vielleicht um so mehr als noch in den 1970er Jahren, denn heutzutage haben viele Städte ihre großen Arbeitgeber verloren und die Last der Wirtschaftskrise wiegt schwerer.
Wrighton hat also eine kleine Geschichte mit großer Wirkung abgelichtet, eine Geschichte, die zwei Leben hat, eine im Widerhall unserer Zeit und eine in bleibenden Bildern. Die Fotografie, das Leben und die Geschichte leisten einander überall Gesellschaft.» (Vicky Goldberg)

 


random picks