Schaden.com - Projects * Publishing * for International Contemporary Photography

 

Henrik Spohler
0 /1 Dataflow
HC, 45 x 48 cm., o.pp.
Braus 2004

Das Buch beschäftigt sich mit modernster Daten-Infrastruktur, die wir zwar täglich mit dem Internet nutzen, von der wir allerdings keine konkrete Vorstellung haben.
Die Orte, die der Fotograf Henrik Spohler aufsuchte, sind die Rückseite der Informationsgesellschaft. Normgraue Räume, in denen selbst die farbigen Ethernet-Kabel nicht einmal andeutungsweise die Richtung der verarbeiteten Daten anzeigen.
Dort, wo das eigentliche herz der Informationsgesellschaft schlägt, verlaufen die Prozesse so unsichtbar wie in den Synapsen des menschlichen Gehirns. Gerade dieser Abstraktionsgrad macht die Bilder zur Allegorie für die Geichzeitig- und Gleichwertigkeit von Daten im digitalen Zeitalter.
Die ortlosen und menschenleeren Architekturen sprechen von einer Ästhetik, die sich unsere Zivilisation schafft.

 


random picks